Containern für Gambia

+++ Aktuell: Nächster Container für Gambia: 20. März 2021 +++

Sie haben einen Tisch zu viel? Sie wollen sich verkleinern, Ballast abwerfen? Fast alles, was nicht mehr gebraucht wird, aber noch verwendbar ist, sammelt unser Verein Gambia-Hilfe Freiburg e.V. – von Hemden und Blusen über Sessel und Sofas bis hin zu Kühltruhen, Fahrrädern und ganzen Schränken – je breiter, desto besser. All diese Dinge verfrachten wir in einen Container und schicken sie unserem Partnerverein in Gambia.

Der Verein in Gambia betreibt einen Laden, dorthin werden sie transportiert, sobald der Container im Hafen von Banjul angekommen ist. Dann werden die Dinge zum Verkauf angeboten. Mit dem Erlös wird dort nicht nur ein Arbeitsplatz finanziert, sondern auch der Lebensunterhalt für drei Waisenkinder: Jainabou, Bubacarr und Fatou. (Außerdem zahlen drei Patinnen und Paten das Schulgeld für sie, damit sie die Schule besuchen können.)

Manchmal schenkt man uns auch medizinisches Gerät wie Krücken, Rollstühle, einen Sterilisator, Rollatoren etc. Diese Geräte und Hilfsmittel verschenkt der Verein an Krankenhäuser oder Bedürftige in Gambia. Die Kosten für den Transport finanzieren wir über den Verkauf Ihrer gespendeten Gegenstände. Von den Einnahmen geht kein Geld nach Deutschland zurück.

Die Kunden des Ladens in Gambia sind sehr dankbar für die hohe Qualität der Waren, die dabei relativ günstig verkauft können. Wenn von den Waren trotzdem etwas übrigbleibt, verschenken wir es z.B. in unserem Projektdorf Sukuta, Niani.

Wenn Sie Dinge loswerden möchten, kontaktieren Sie uns: info@gambia-hilfe-freiburg.org. Wenn möglich, ist es uns eine große Hilfe, wenn Sie Ihre Sachen zu uns nach Freiburg oder Großes gleich nach Emmendingen bringen.

Möglicherweise müssen Sie ein wenig warten, da wir nur etwa dreimal im Jahr einen Container beladen und einschiffen. Der nächste Container geht voraussichtlich Ende März 2021.