Schulmöbel für Gambia

+++ AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL +++

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender! Das Crowdfunding-Projekt wurde bereits in den ersten vier Wochen von 65 Leuten unterstützt (Stand 5.1.2022). Durch Ihre Spenden und den Zuschuss der Evangelischen Bank haben wir schon lange vor dem Ende des Finanzierungszeitraums am 1.3.2022 das Spendenziel erreicht!

Somit ist gesichert, dass das Crowdfunding-Projekt erfolgreich abgeschlossen werden kann und die Evangelische Bank ihren Zuschuss beisteuert. Wir sind unendlich dankbar und unglaublich stolz auf die Spenderinnen und Spender, die in so großer Zahl helfen, Schulmöbel nach Gambia zu transportieren! Jeder Euro, der nicht für den Transport benötigt wird, fließt ebenfalls nach Gambia: Wir unterstützen damit vor Ort die beiden Schulen mit Schulmaterial und Büchern.

Den aktuellen Spendenstand können Sie hier verfolgen – und auch noch bis 1.3.2022 weiter spenden! Danke!

+++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++   +++

Jedes Jahr werden in Deutschland Millionen Möbelstücke aussortiert – auch Schulmöbel. Viele Gegenstände sind jedoch noch in gutem Zustand! Seit dem Nikolaustag, 6.12.21, ist deshalb unser neues Crowfunding-Projekt am Start. Wir möchten zwei Schulen in Gambia mit aussortierten Schulmöbeln aus Deutschland unterstützen. Um die Transportkosten zu finanzieren benötigen wir jedoch Hilfe: Bitte helfen Sie uns helfen, indem Sie für unser Projekt spenden! Unter https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/schulmoebel-fuer-gambia finden Sie nicht nur weitere Informationen, sondern können auch direkt spenden. Und das beste daran: Für jede Spende ab 5 Euro legt die Evangelische Bank weitere 10 Euro dazu, wenn die von uns beantragte Fördersumme erreicht wird.

https://www.viele-schaffen-mehr.de/media/thumbnails/d90/159b5ae96afa83a15e56a604470a0d90/62d3df21/IMG_8364-01x.jpg

Durch das Projekt verbessern wir die Infrastruktur für das Bildungswesen in Gambia und wir wirken der oben beschriebenen Ressourcenverschwendung und den daraus resultierenden ökologischen Schäden entgegen. Falls wir mehr Geld bekommen, spenden wir das Geld an die beiden genannten Schulen. Wir arbeiten alle ehrenamtlich, so können wir ganz ohne Verwaltungskosten das Geld für die Transportkosten verwenden.

Einen herzlichen Dank sage ich schon jetzt schon, auch im Namen der Kinder in Gambia.
Sonja Rau